Gertraud Klemm – MUTTERGEHÄUSE

Die österreichische Autorin Gertraud Klemm, Jahrgang 1971, wurde durch ihren Roman »Aberland« bekannt, der 2015 für den Deutschen Buchpreis nominiert war und in der Debatte um »Regretting Motherhood« häufig zitiert wurde. Mit »Muttergehäuse« wollte sie ein Buch schreiben, das sie gern gelesen hätte, als sie selbst in der Situation ihrer Protagonistin war: ein Trost spendendes, kämpferisches Buch über unerfüllten Kinderwunsch und alternative Mutterschaft. Es ist ihr gelungen, das kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen. Weiterlesen